Wirtschaftskrise, ein anhaltend harter Preiskampf und Solvency II halten den Versicherungsmarkt weiter in Atem. Auf der Veranstaltung "Brennpunkt Rückversicherung 2010" am 30. Juni in Köln diskutierten auf Einladung der aktuariellen Beratungsgesellschaft Meyerthole Siems Kohlruss führende Köpfe des deutschen Rückversicherungsmarktes, wie sich die aktuellen Entwicklungen auf die Rückversicherung auswirken.

Die Themen:

  • Wie viel verdient die Rückversicherung am deutschen K-Geschäft?
  • Wie gut sind statistische Katastrophenmodelle?
  • Solvency II: Rückversicherung im individuellen Modell

Weiter schilderte Abteilungsdirektor Markus Welker vom Badischen Gemeinde-Versicherungs-Verband die aktuelle Entwicklung im Rückversicherungsmarkt aus Sicht kleinerer und mittlerer Versicherer.

Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung des Angebotes erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.
Weitere Infos Ok Ablehnen