Maria Kiseleva von Meyerthole Siems Kohlruss (MSK) wurde mit dem SCOR-Preis für Aktuarwissenschaften 2016, 3. Platz ausgezeichnet. Dr. Frieder Knüpling, Geschäftsleitung der SCOR Deutschland, überreichte ihr in Köln die Siegerurkunde. „Wir sind stolz auf die kreative und anregende Abschlussarbeit und gratulieren Frau Kiseleva zur verdienten Auszeichnung“, sagt MSK-Geschäftsführer Onnen Siems. Kiselevas Diplomarbeit trägt den Titel "Analyse eines zweistufigen, regionalen Clusteralgorithmus am Beispiel der Verbundenen Wohngebäudeversicherung". Die Arbeit zeichnet sich durch einen innovativen Umgang mit der Graphentheorie aus und hat einen hohen Praxisbezug, etwa durch PLZ-genaue, risikoadäquate Leitungswasser-Zonierung. Verliehen wird der Preis laut SCOR „für hervorragende Arbeiten zur Förderung des aktuarwissenschaftlichen Nachwuchses“. Die achtköpfige, internationale Jury war mit Persönlichkeiten aus Versicherungswirtschaft und -wissenschaft besetzt.

Wenn Sie an einem Abstract der Diplomarbeit interessiert sind, wenden Sie sich bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung des Angebotes erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.
Weitere Infos Ok