Seit dem 01. Februar 2017 ist im Rechtsraum der Bundesrepublik Deutschland die Mindestanforderungen an die Geschäftsorganisation von Versicherungsunternehmen (MaGo) in Kraft treten. Das Rundschreiben löst damit unter anderem die bisherigen Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk (VA)) ab und wird zum wesentlichen Element der Säule 2 des Solvency II-Regimes.

Governance-System

Zur Organisation des Risikomanagement-Systems gehört die Einrichtung von sogenannten Schlüsselfunktionen. Meyerthole Siems Kohlruss begleitet das Risikomanagement in aktuariellen und risikostrategischen Fragen und unterstützt die Interaktion der Governance-Funktionen.

Versicherungsmathematische Funktion

Als eine der vier Schlüsselfunktionen gehört die versicherungsmathematische Funktion (VmF) zu dem in Säule 2 geforderten Governance-System. Ihr Aufgabengebiet umfasst die Beurteilung der versicherungstechnischen Rückstellungen, der Zeichnungs- und Annahmepolitik sowie der Rückversicherungsordnung. Die VmF berichtet direkt an die Geschäftsleitung und steht in enger Verbindung mit der unabhängigen Risikocontrollingfunktion / Risikomanagementfunktion.

Meyerthole Siems Kohlruss übernimmt die VmF im Rahmen einer (aufsichtsrechtlich erlaubten) Funktionsausgliederung und fungiert dabei durch aktuarielle Expertise und langjährige Erfahrung als Lieferant fachlichen externen Know-hows.

Download Produktflyer PDF

ORSA

Neben der Anpassung des Risikomanagements an die Gestaltungsvorgaben der Governance-Richtlinie wird in Säule 2 gefordert, dass die Unternehmen eine regelmäßige umfassende "Risikoinventur" durchführen. Bei einer solchen unternehmenseigenen Risiko- und Solvabilitätsbeurteilung (Own Risk and Solvency Assessment, kurz: ORSA) gilt es einerseits, den unternehmenseigenen Risikomanagement-Prozess vollständig abzubilden, welcher sowohl die geschäftsrelevanten versicherungstechnischen Risiken als auch Compliance-Aspekte oder neuartige Einflüsse wie Cyber-Kriminalität mit abdecken sollte. Andererseits soll durch Stressszenarien in einer Mittelfristplanung die Stabilität der eigenen Solvenzlage ermittelt werden. Mit Hilfe eigens entwickelter Softwarelösungen unterstützt Meyerthole Siems Kohlruss den ORSA-Prozess kompetent und ganzheitlich.

Download Produktflyer PDF